Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Deutschland sucht den Superstar 11

UFA SHOW & FACTUAL

Aneta Sablik gewinnt Deutschland sucht den Superstar 2014!


Mit 57,85 Prozent aller Zuschauerstimmen gewinnt Aneta Sablik die 11. Staffel von Deutschland sucht den Superstar. Die 25-jährige Studentin aus Gelting (Bayern) konnte die Zuschauer mit ihrem Song „The One“ überzeugen und erhält einen Plattenvertrag mit der Universal Music sowie garantiert 500.000 Euro.

Bis zu 5,68 Millionen Zuschauer in der Spitze sahen das große Finale von DSDS. 16,8 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,65 Millionen) und durchschnittlich 3,80 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 13,0%) verfolgten die spannende Finalshow. Im Schnitt sahen sahen die 11. Staffel von DSDS (19 Folgen) 4,07 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre sowie 18,8 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (3,07 Millionen).

Zum ersten Mal in der Geschichte von DSDS standen mit Aneta Sablik, Daniel Ceylan und Meltem Acikgöz drei Kandidaten im Finale. Nachdem alle drei ihren ersten Song gesungen hatten, fällte das Publikum per Telefon-Voting die erste Entscheidung: Meltem Acikgöz und Aneta Sablik kamen eine Runde weiter und durften nun mit ihrem Staffelhighlight-Song sowie mit einem eigens für sie geschriebenen Final-Song um den DSDS-Titel kämpfen. Die Jury aus Dieter Bohlen, Prince Kay One, Mieze Katz und Marianne Rosenberg war von beiden Kandidatinnen begeistert. Am Ende entschieden sich die Zuschauer für Aneta Sablik mit 57,85 Prozent aller Stimmen. Bis auf die erste Liveshow war Aneta damit in allen Liveshows auf dem ersten Platz in der Zuschauergunst.

Deutschland sucht den Superstar ist eine Produktion von UFA SHOW & FACTUAL.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×