Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Deutschland sucht den Superstar 12

UFA Show & Factual

Severino Seeger gewinnt das große DSDS-Finale bei RTL


Severino Seeger aus Wächtersbach wurde am Samstagabend, 16. Mai 2015, zum Sieger der 12. Staffel von Deutschland sucht den Superstar gewählt. Der 28-Jährige gewann mit 58,57 Prozent aller Zuschauerstimmen. Severino bekommt einen Plattenvertrag mit der Universal Music und 500.000 Euro Siegprämie. Seine erste Single "Hero of my Heart" ist schon seit dem Finalabend als Download und ab dem 19. Mai im Handel erhältlich.

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist die Mutter aller Castingshows aus dem RTL-Programm nicht mehr wegzudenken. Das Erfolgsformat Deutschland sucht den Superstar startete am 7. Januar bei RTL in die zwölfte Runde. Sängerin Mandy Capristo (24), Kultstar Heino (75), der international erfolgreiche DJ Antoine (39) und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen (60) saßen in der Jury der 12. Staffel von Deutschland sucht den Superstar und haben in 10 Castingsendungen bei RTL die Besten der Besten ausgesucht

Zum Recall ging es 2015 nach Thailand, wo die besten 34 Kandidaten in der Millionenmetropole Bangkok und auf einer paradiesischen Insel um den Einzug in die Top 10 kämpften.

Doch die größte Neuerung der 12. Staffel war, dass DSDS 2015 erstmals „On Tour“ ging. Die Top 10 mussten sich nicht wie üblich in den Live-Shows im Fernsehstudio in Köln beweisen, nein, mit einem Nightliner ging es ganz Superstar-like auf große Tournee quer durch die Republik – und sogar noch weiter! Ob in der Ski-Partyhochburg Ischgl am 11. April 2015, auf 2.300 Metern oder einer anderen spektakulären Location – die Kandidaten mussten in den drei Shows vor großem Publikum noch einmal alles geben. Jede Woche traten die Kandidaten alleine oder in Gruppen gegeneinander an und hofften bei der Liveentscheidung am Ende jeder Show eine Runde weiterzukommen, um im großen Live-Finale um den Sieg zu kämpfen.

Drei Finalisten kämpften im größten DSDS-Finale aller Zeiten vor 11.000 Zuschauern in der ausverkauften ÖVB-Arena in Bremen um den Sieg: Severino Seeger (28) aus Wächtersbach, Antonio Gerardi (30) aus Hemer und Viviana Grisafi (17) aus Offenbach. Nachdem alle drei ihren ersten Song gesungen hatten, fiel die erste Entscheidung: Antonio bekam von den Zuschauern die wenigsten Stimmen, während Severino und Viviana eine Runde weitergewählt wurden und ihr Staffelhighlight sowie den von Dieter Bohlen komponierten und produzierten Siegersong präsentierten. Der Finalsong war direkt während der Sendung im Internet downloadbar. Es war ein spannendes Duell und am Ende entschieden sich die Zuschauer mit 58, 57 Prozent der Stimmen für Severino.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×