Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
My Name Is 2

UFA SHOW & FACTUAL

Sie haben gekämpft, sie haben gezittert, sie haben alles gegeben – und es hat sich ausgezahlt. Acht Acts haben ihre Konkurrenten auf die hinteren Plätze verwiesen und standen am 20. Mai 2012 im Finale von My Name is. Auch der Jury, bestehend aus Michelle, Alessandra Pocher und Maarten Steinkamp bewiesen sie, dass sie die Besten sind.

Jeweils vier Acts aus den Kategorien „Erwachsene“ und „Kinder“ kämpften um den Sieg. Am Ende standen die 15-jährige Maria Pasqua Casti und der 35-jährige Christian Sander auf dem Siegerpodest. Die Zuschauer hatten per Telefon-Voting abgestimmt: Mit dem Hit „Rolling in the deep“ überzeugte die 15-Jährige Maria alias Adele auf ganzer Linie. Bei den Erwachsenen konnte Christian mit seiner Band Weißglut alias Rammstein die meisten Stimmen für sich gewinnen. Der 35-Jährige brachte die Menge mit „Feuer frei“ zum Brodeln. Die beiden Finalisten hatten sich zuvor in den Castings sowie der K.O.-Runde gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt.


Maria und Christian erhalten als Gewinn einen Auftritt bei einer berühmten Imitatoren-Show im Hotel Estrel Berlin. Christian bekommt darüber hinaus eine Reise nach Las Vegas und die Teilnahme an einer Imitatoren-Convention geschenkt. Maria darf sich über einen Ausbildungsgutschein für ein professionelles Coaching freuen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×