Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen

Das Supertalent: Die Nummer Eins bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern

19.10.2015

Durchschnittlich 4,29 Millionen ab 3 Jahre (14,3 Prozent) sahen die fünfte Folge von Das Supertalent bei RTL. Der Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern betrug sehr gute 19,9 Prozent. Damit war Das Supertalent wieder die Nr. 1 bei den 14- bis 59-Jährigen Zuschauern am Samstagabend. 

UFA SHOW & FACTUAL © RTL / Stefan Gregorowius

Bruce Darnell drückte den Goldenen Buzzer für das Trio Zymbalinka, das aus den Schülerinnen Natali (10), Deborah (13) und Laura (11) aus Freiburg besteht. Sie spielten das Saiteninstrument Zymbal („Hackbrett“). 

Einen Supertalent-Stern gab es auch für den Tänzer Kenichi Ebina (41) aus Japan, die Showgruppe POWER, die aus Sportakrobaten besteht und den Sänger Manuel Dobler (46) aus Dietenheim. Die Dunking Devils aus Slowenien begeisterten mit ihrer Basketball-Akrobatik und Paul Blair (47) aus den USA konnte die Jury nach Anlaufschwierigkeiten mit seinen Hula Hoop Künsten beeindrucken. Nicht so viel Glück hatte Fabian Khajouei (23) aus Bonn, doch er brachte Dieter Bohlen mit seiner Perücke auf die Idee, Winnetou mit Bruce neu zu verfilmen. Dieter Bohlen: „Ich schwöre dir Bruce, wenn wir beide einen Film drehen, eine Comedy, du als Winnetou, ich als Old Shatterhand, verdienen wir beide richtig Geld!“

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×