Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen

Das perfekte Weihnachtshaus am 20. Dezember um 20:15 Uhr bei VOX

15.12.2015

Über 300.000 Glühbirnen, kilometerweise Kabel und vier mutige Familien mit einem gemeinsamen Traum: Ihr geschmücktes Heim soll Das perfekte Weihnachtshaus werden. Am 20.12. um 20:15 Uhr zeigen die weihnachts-verrückten Hausbesitzer bei VOX, was sie unter festlicher Deko verstehen – und warum ihre viel ausgefallener ist als die der Schmück-Konkurrenz! 1.000 Euro Deko-Geld versüßen den Familien die anstrengenden Vorbereitungen, die sich über Wochen ziehen. Am Ende zählt dann für alle nur ein Tag: Der, an dem sie ihre Installationen auf einen Knopfdruck zum Leuchten bringen. Gemeinsam mit der kritischen Konkurrenz und den jubelnden Nachbarn und Freunden heißt es am Tag der Anschaltpartys bangen: Hat sich die ganze Mühe gelohnt? Wie viele Punkte verteilen die Familien für Dekoration, Technik, Kreativität und Gesamtkonzept an ihre Mitstreiter und bringen einem von ihnen am Ende den Titel Das perfekte Weihnachtshaus sowie 5.000 Euro Siegprämie?

Diese vier Familien wollen mit ihrer „Anschalt-Party“ für große Augen sorgen:

UFA SHOW & FACTUAL © VOX/UFA SHOW & FACTUAL

Jörg und Babsy Meißel aus Lichtenstein/Baden-Württemberg wollen dieses Jahr Dekorationsgeschichte schreiben. Sogar die Kleinste der Familie, die dreijährige Fabienne, greift ihren Eltern Jörg und Babsy dafür unter die Arme. „Wir haben keinen festen, traditionellen Stil. Bei uns ist alles gemischt, egal ob neu oder alt“, erklärt Mutter Babsy ihre Vorliebe für stark blinkende Deko. Ihr unscheinbares 240-Quadratmeter-Haus will die Familie in einen wahren Weihnachtstempel mit 40.000 Lichtern und sehr vielen Figuren verwandeln. Ihr Highlight: Auf dem Dach installieren sie einen lebensgroßen Weihnachtsmann, der den Mond angelt. Zum Anschalt-Event will sich die Familie auch selbst stilgerecht kostümieren. Für seine Frau Babsy hat Jörg eine spezielle Idee: Sie soll als schnittige Weihnachtselfe alle Blicke auf sich ziehen. „Es wird sexy-hexy“, hofft er voller Vorfreude auf den Klamauk. Bekommt er diesen Wunsch auch erfüllt? Im letzten Moment kommt der Familienvater auf die Idee, das Haus durch eine grüne Plane vor den Augen der Neugierigen zu schützen, um diesen dann effekthaschend zu lüften und den Blick auf das Lichterparadies freizugeben. „Muss die hässlich sein, damit das Haus besser zur Geltung kommt?“ – Babsy fordert sofortige Veränderung. Ob Jörg ihr diesen Wunsch noch erfüllen kann? Die Zeit eilt, denn die Gäste haben sich bereits auf den Weg zur Anschalt-Party gemacht.

UFA SHOW & FACTUAL © VOX/UFA SHOW & FACTUAL

Margit, Jens und ihre Söhne Daniel und Alexander aus Stolberg/Nordrhein-Westfalen sind im jährlichen Deko-Stress:„Wir beweisen, dass Mega-Chaos und harmonisches Weihnachtsfeeling perfekt zusammenpassen“, erklärt die quirlige Familie. Am Ende der wochenlangen Vorbereitungen sollen ihre 500 Quadratmeter eine große Lichterlandschaft darstellen. Das Deko-Stichwort dabei lautet „Entschleunigung“. „Wir zeigen optisch, dass man mal zur Ruhe kommen soll. Es wirkt nicht wie Las Vegas“, so Vater Jens. Trotzdem kommen bei ihnen rund 200.000 Lichter zum Einsatz. Ein besonderes Anliegen sind vor allem Mutter Margit ihre detailgetreuen Miniatur-Weihnachtslandschaften, die Klein und Groß faszinieren sollen. Kurz vor dem Anschalt-Event muss an diverse Details aber noch einmal Hand angelegt werden. Auch die arktische Winterlandschaft, die die beiden Söhne aufbauen, ist noch nicht fertig. „Bei uns herrscht riesiges Durcheinander“, gesteht Alexander. Kriegen die vier fleißigen Stolberger dieses bis zum Eintreffen der Konkurrenz wohl noch in den Griff?

UFA SHOW & FACTUAL © VOX/UFA SHOW & FACTUAL

Sven und Martina aus Delmenhorst/Niedersachsen sagen von sich selbst: „Wir leben für Weihnachten das ganze Jahr über!“ Ihr asiatisch angehauchtes 220-Quadratmeter-Grundstück verwandeln die beiden durchorganisierten Nordlichter zu Weihnachten in einen Traum aus Rot und Gold mit 50.000 Lichtern und einem echten Tannenwald auf der Terrasse. Schmuck aus dem Kaufhaus kommt ihnen dabei nicht in die Tüte, erklärt Sven stolz: „Wir machen den Großteil unserer Deko selbst, weil es den in dieser Größenordnung gar nicht zu kaufen gibt.“ Für ihr Anschaltevent, zu dem hunderte Schaulustige zusammenkommen, will es das Paar so richtig krachen lassen: Verkleidet als menschliche Tannenbäume wollen sie ihre Besucher zum Lachen bringen. Vor dem Einschalt-Event sind die beiden wie die Ruhe vor dem Sturm, entspannt kochen sie für ihre Gäste noch Grünkohl. „Gleich ist auch noch Zeit für ein Käffchen“, findet Martina. Als hätte das Wetter ihnen zugehört, beschließt es, seine Laune drastisch zu ändern. Sturm ist im Anmarsch! Und der setzt der gesamten Dekoration inklusive der penibel ausgerichteten Tannenlandschaft arg zu. Kriegen die beiden ihre ehrgeizigen botanischen Pläne kurz vor der Anschalt-Party noch in den Griff oder wird ihr Event vom Winde verweht?

UFA SHOW & FACTUAL © VOX/UFA SHOW & FACTUAL

Angelika Kassner und ihr Sohn Andy schmücken ihr Haus in Deining/Bayern zu Weihnachten ihren Wurzeln gemäß bayerisch-traditionell – und das seit bereits 15 Jahren. 20.000 Lichter erleuchten jedes Jahr den Winterhimmel. Doch eine Sache ist bei ihnen dann doch etwas anders: „Bei uns leuchten Weihnachten sogar die Tiere“, verrät Hunde-Dresseurin Angelika. „Wir gewinnen, weil wir eine Show bieten – Hund und sogar Pferd, das hat einfach nicht jeder“, findet Andy. Die ordnungsliebende Familie hat alles für ihre Anschaltparty perfekt durchgeplant, doch dann macht ihnen am Tag der Tage das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Wind und Regen haben den Installationen und Figuren zugesetzt. „Wir machen einfach das Beste draus“, erklärt ein bedröppelter Andy. Eine Stunde vor dem Besucheransturm herrscht immer noch Dauerregen und der Untergrund droht eine Matschpfütze zu werden. Zu guter Letzt spinnt dann auch noch die Musikanlage. Werden die Kassners ihr Deko-Event trotzdem noch retten können?

Welche Familie für das Zusammenspiel von Dekoration, Technik, Kreativität und Gesamtkonzept die meisten Punkte und ein Preisgeld von 5.000 Euro ergattert, zeigt VOX in Das perfekte Weihnachtshaus, produziert von der UFA SHOW & FACTUAL, am 20. Dezember um 20:15 Uhr.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×