Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen

Bauer sucht Frau (ATV) verabschiedet sich mit hervorragenden Quoten in die Weihnachtspause!

17.12.2015

UFA SHOW & FACTUAL © ATV

Arabella Kiesbauer präsentierte am Mittwochabend die letzte Hoffolge der von UFA SHOW & FACTUAL produzierten TV-Romanze Bauer sucht Frau in Österreich. Bereits am 13. Januar kehrt sie mit den vier Finalfolgen zurück. Darin lädt sie alle Kandidaten zum großen Abschlussevent ein und zieht eine Liebesbilanz. Kiesbauer erreichte gestern bis zu 301.000 Seher, im Schnitt sahen 280.000 Österreicher das romantische Treiben. Damit holte die Doku-Soap auch die öffentlich-rechtliche Doku-Konkurrenz in die Reichweiten-Gegenwart zurück.

Die Marktanteile lagen in allen relevanten Zielgruppen über 10 Prozent: 11,8 Prozent der 12- bis 49‑Jährigen, 10,6 Prozent der 12- bis 29-Jährigen sowie 10,3 Prozent der Erwachsenen über 12 Jahre verfolgten die österreichische Variante von Bauer sucht Frau. Damit war ATV in der Primetime (20.15 - 22.00 Uhr) sowohl bei den 12- bis 49-Jährigen, als auch in der Grundgesamtheit aller Seher über 12 Jahre erfolgreichster Privatsender und ließ nicht nur die österreichische, sondern auch die deutsche Konkurrenz hinter sich.

Quoten-Bilanz: Bis dato konnte Arabella Kiesbauer mit der 12. Staffel im Schnitt 258.000 Zuschauer erreichen und hat dem Dauerbrenner einen tollen Quotenschub verpasst. Die aktuelle Staffel ist die erfolgreichste seit Jahren. Mit Übernahme der Moderation durch Kiesbauer in Staffel 11 steigerten sich sowohl Reichweiten, als auch Marktanteile signifikant: Ein Plus von 42.000 Sehern in der Durchschnittsreichweite spricht eine deutliche Sprache.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×