Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen

DSDS erneut Primetime-Sieger bei den 14- bis 59-Jährigen!

14.03.2016

3,79 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre schalteten die 14. Folge von "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL ein (MA: 12,5 %). Bei den 14- bis 59-Jährigen betrug der Marktanteil sehr gute 17,6 Prozent (2,81 Mio.). Damit war „Deutschland sucht den Superstar“ erneut die Nummer 1. Auch die von UFA SHOW & FACTUAL produzierte Datingshow "Take Me Out" mit Comedian Ralf Schmitz erreichte im Anschluss starke 16,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen.

UFA SHOW & FACTUAL

Der Recall auf Jamaika ist in vollem Gange. In dieser Woche wurde jeder Gruppe ein Team-Chef zugeteilt, der die Verantwortung für die nächste gemeinsame Performance übernahm. Für passende Outfits stöberten die Kandidaten auf einem typisch jamaikanischen Markt. Profi-Tänzer Massimo Sinató stand ihnen dabei zur Seite und half bei den richtigen Dancemoves. In zehn Gruppen traten die 29 besten Sängerinnen und Sänger in der traumhaften Frenchman’s Cove erneut vor die Jury aus Vanessa Mai, Michelle, H.P. Baxxter und Dieter Bohlen, um ihr Talent zu beweisen. Stephen Klumb, Manuela Iengo und Jessica Holzhauer konnten nicht überzeugen und mussten die Heimreise nach Deutschland antreten.

Alle Videoclips von den Highlights zu DSDS finden die Zuschauer wieder exklusiv bei RTL.de. Die Show in voller Länge gibt es im Anschluss an die Sendung bei TV NOW zu sehen. Exklusive Infos, Bilder und Hintergrund-Stories zur Show gibt es bei RTL.de, auf der offiziellen RTL-Facebook-Seite von DSDS und per WhatsApp jetzt auch direkt aufs Smartphone - alle Infos dazu bei RTL.de.

Quelle: AGF / GfK / DAP TV Scope / RTL Medienforschung

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×