Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet UFA Show & Factual Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen. Cookies aktzeptieren und Hinweis schließen

Am 16. September startet "Das Supertalent" in die 11. Staffel bei RTL

11.08.2017

Große Emotionen, spannendes Entertainment und packende Gänsehautmomente haben „Das Supertalent“ zu einer der erfolgreichsten Shows im deutschen Fernsehen gemacht. „Das Supertalent“ geht ab 16. September, 20.15 Uhr bei RTL in die 11. Staffel und lässt die Zuschauer wieder über einzigartige und skurrile Talente staunen.

UFA SHOW & FACTUAL

In 14 Folgen werden die unterschiedlichsten Künstler auf der großen Bühne ihr Können präsentieren und darum kämpfen „Das Supertalent 2017“ zu werden. Ob Einzeltalente oder Gruppenperformances, Laien oder Profis, jung oder alt, Mensch oder Tier: „Das Supertalent“ ist die Show im deutschen Fernsehen, in der wirklich jedes Talent willkommen ist. Von faszinierender Akrobatik und fesselnden Feuershows über Magie bis hin zu Comedy- und Gesangstalenten. Hier gibt es keine Grenzen!

Sowohl die Jury aus Nazan Eckes, Bruce Darnell und Dieter Bohlen, als auch die Zuschauer können sich auf spannendes Samstagabend-Entertainment mit hochemotionalen Momenten freuen, in denen Menschen über sich hinauswachsen und unentdeckte Talente über Nacht zum Star werden.

Auch in diesem Jahr wird die Showreihe von Daniel Hartwich moderiert. Er begleitet die Kandidaten backstage, fiebert mit ihnen mit und ist hautnah dabei, wenn Träume wahr werden oder zerplatzen.

Die Aufzeichnungen der Castings finden vom 30. Juli bis zum 20. August 2017 in Berlin und Bremen statt. Bewertet werden die außergewöhnlichen Performances von der dreiköpfigen Supertalent-Jury. Mit dem „Goldenen Buzzer“ hat jeder Juror im Verlauf der einzelnen Castingsendungen die Möglichkeit, seine Mitjuroren zu überstimmen und einen Kandidaten direkt ins Finale zu befördern. Jedes Jurymitglied hat dazu 2-mal die Möglichkeit, so dass sechs Finalisten auf diese Art gewählt werden. Wenn ein Auftritt nicht gefällt, kann die Jury mit Hilfe des roten „X-Buzzers“ ein Veto einlegen. Mit drei X-Stimmen ist für den Kandidaten der Traum vom Supertalent ausgeträumt. Mit dem Drücken des grünen Buzzers zeigt der Juror, dass ihm der Auftritt gefällt.

Diese Bewerber, die die Jury in den Castings überzeugen, erhalten eine „Stern-Medaille“ und damit die Chance, in die nähere Auswahl fürs Finale zu kommen. Aber nur die besten sechs schaffen es, die kritische Auswahl von Nazan Eckes, Bruce Darnell und Dieter Bohlen zu überstehen. Diese besten sechs Kandidaten treten neben den bereits mit dem Goldener Buzzer gewählten sechs Kandidaten im große Live- Finale an: Wer besitzt das größte Talent, das größte Unterhaltungspotenzial? Wer erhält die Chance, weiter um den Sieg zu kämpfen?

Beim großen Live Finale am 16. Dezember entscheiden dann ganz allein die Zuschauer live mit ihren Telefonanrufen, wer den Titel „Supertalent 2017“ verdient und damit 100.000 Euro Siegprämie.

In der vergangenen Staffel gewann die Sängerin Angel Flukes aus Calvia (Mallorca) den Titel. Im Durchschnitt erreichte die zehnte Staffel 4,29 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (15% MA). Bei den 14- bis 59-Jährigen betrug der Marktanteil starke 19,9 Prozent.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×